die zeitgeist - bewegung

Es ist für viele ein fester Bestandteil des Tages, am Abend die Tagesschau oder eines der anderen Nachrichtenmagazine zu sehen. Wir wollen informiert sein; wir wollen wissen, was auf uns zu kommt. Nicht selten werden wir direkt oder indirekt darauf hingewiesen, dass sich die Zeiten ändern werden. (Das haben sie übrigens schon immer getan.) Ständig neue „Hiobsbotschaften“ lassen jedoch den Schluss zu, dass diese Veränderungen nicht gerade in eine positive Richtung gehen.

Viele dieser Nachrichten beinhalten Informationen, die wir in ihrer wahren Bedeutung und in ihren Zusammenhängen nur schwer durchschauen. Obwohl fast Jeder heutzutage die Möglichkeit hätte, sich die benötigten Informationen per Mausklick zu besorgen, veranlassen geistige Trägheit und bodenlose Dummheit viele unserer Mitmenschen dazu, den Kopf in den Sand zu stecken und vor sich hin zu murmeln:

  •    ich kann doch sowieso nichts ändern !

  •    das haben wir schon immer so gemacht !

            (das haben wir noch nie so gemacht) !

  •    Schuld haben immer nur die Anderen !

Es gibt aber auch Menschen, die verstehen wollen, was um uns herum geschieht, warum es geschieht und wohin es führen wird; und es werden immer mehr.

So entstand 2008 in den USA eine Bewegung unter dem Namen
The Zeitgeist Movement.

Die Zeitgeist-Bewegung
Das Venus- Projekt / Jaques Fresco

Einführung
Quelle: „The Venus Project“ in ORF Newton
„Unser Wirtschaftssystem führt nirgendwo hin als in den Abgrund!“
Mit diesen Worten will der US-Amerikanische Architekt, Autor und Erfinder Jacque Fresco auf sein Lebenswerk, das Venus Projekt hinweisen. Fast 50 Jahre lang  arbeitete der 2017 verstorbene Kalifornier an einem alternativen Gesellschaftsmodell. Er war davon überzeugt, dass die Erde genug Ressourcen für alle bietet, sie müssen nur gerecht verteilt werden. Geld als Zahlungsmittel stehe dabei im Weg und soll abgeschafft werden, dies würde auch gleich die Kriminalität beseitigen.“ …